Arbeitgeber fordern zügigen Ausbau

Um den „zügigen Ausbau der Bahnlinie zwischen Heilbronn und Würzburg zu fördern“, beteiligt sich der Arbeitgeberverband Heilbronn-Franken mit rund 10 000 Euro an den Kosten des Frankenbahn-Gutachtens. Die Verbesserung des Angebots auf dieser wichtigen Bahnstrecke sei „ein unverzichtbares Element zur Sicherung der wirtschaftlichen Entwicklung der Region“, betonte AGV-Vorsitzender Karl Toni Gayer gestern gegenüber der Presse. Der AGV-Vorstand hatte vorher in einer Sitzung beschlossen, sich mit zehn Prozent an den auf die Wirtschaft entfallenden Kosten für das Gutachten zu beteiligen. Weiterlesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s